Hochschultermine | Weißensee

  • Stiftung Genshagen
    2024-02-19 00:00:00
    [Ausstellungen]

    Räume – Espaces – Przestrzenie

    Müge Bakır und Katharina Reinsbach, Meisterschüler_innen der weißensee kunsthochschule berlin, zeigen im Schloss Genshagen eine Duoausstellung, die sich mit verschiedenen künstlerischen Zugängen zu Räumen befasst und unseren Blick weitet.

    In ihrer aktuellen Bilderserie stellt Müge Bakır Gärten dar. Gärten bilden eine vom Menschen kontrollierte, arrangierte und umgestaltete Umwelt. Sie sind ein Stück Land, auf dem die Natur ihre Wildnis an die Ordnung verloren hat. Wenn wir den Garten im Kern seiner räumlichen Eigenschaft betrachten, ist er zunächst ein definierter, abgeschlossener Raum, ein eigener Mikrokosmos, in dem Gegensätze nebeneinanderstehen, aufeinandertreffen, sich vermengen, überdecken und manchmal auch zueinander im Konflikt stehen. Andererseits ist er ein Ort, der sich in vielseitigen Wechselbeziehungen zu seiner Umgebung befindet. In der Serie „Hecken“ konzentriert sich Müge Bakır auf die barocken Gärten, deren Prinzipien in der Perfektion der Form und der Gestaltung der Natur lagen.

    In der Serie „Halbwissen“ beschäftigt sich Katharina Reinsbach mit fiktionalisierten Bildräumen, deren Ausgangspunkt kleine, ausgedruckte Ausschnitte ihrer eigenen Handyfotos sind. Ihr Hauptinteresse liegt dabei auf der Beziehung zwischen Zeichnung und dem physischen oder historischen Raum, den sie erforscht. Sie reflektiert darüber, wie Bilder und Bildräume im Allgemeinen als Mittel fungieren können, um Betrachter*innen die Möglichkeit zu geben, Beziehungen zu unbekannten Bildräumen herzustellen oder sich gedanklich in sie hineinzuversetzen. Zeichnung ist für sie ein Werkzeug, um kollektive Wahrnehmungen von Räumen zu hinterfragen und ihre eigene Position in ihnen zu klären. Ihre Zeichnungen entstehen dabei stets aus einem Wechselspiel zwischen ihren eigenen Beobachtungen räumlicher Gegebenheiten und einer aktiven fiktionalen Auseinandersetzung mit Erlebtem, das unmittelbar mit dem Raum verbunden ist.

    Müge Bakır und Katharina Reinsbach sind beide Meisterschülerinnen im Fachbereich Malerei der weißensee kunsthochschule berlin. Die Stiftung Genshagen hatte zusammen mit der Kunsthochschule Studierende eingeladen, Vorschläge für eine Ausstellung im Schloss Genshagen einzureichen.

    Web: https://www.stiftung-genshagen.de/veranstaltungen/veranstaltungen-2024/kuku/default-f86d8f71e8/


  • 2024-02-29 00:00:00
    MA Kunsttherapie [Hochschultermine]

    MA-Kunsttherapie -Bewerbung-

    Bewerbung für den Studienbeginn zum SoSe 2025, Studienstart April 2025.

    Bis zum 15. September können Sie sich über das Online-Bewerbungsportal bewerben.
    Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Susan Lipp: 030 47705342

    Informationen zum kompletten Bewerbungsprozess Weiterbildungsstudiengang Kunsttherapie finden Sie unter:

    Web: https://kh-berlin.de/studium/fachgebiete/ma-kunsttherapie/bewerbung.html


  • 2024-04-09 10:00:00
    [Hochschultermine]

    Infotage / Rundgang/ Mappenberatungen

    Liebe Studieninteressierte,

    alle wichtigen Termine zu unseren Studieninfotagen, Mappenberatungen sowie zum jährlichen Rundgang finden Sie hier:

    Dear prospective students,

    You can find all the important dates for our study information days, portfolio consultations and the annual open days here:

    Web: https://kh-berlin.de/studium/studienbewerbung/studienorientierung-fachberatung


  • Burg Beeskow
    Frankfurter Straße 23 | 15848 Beeskow
    Eröffnung: 13. April, 15 Uhr
    Laufzeit: 13. April bis 31. Dezember
    Öffnungszeiten: Okt–März: Di–So 11–17 Uhr
    April–September Di–So: 10–18 Uhr
    2024-04-12 00:00:00
    [Ausstellungen]

    „kolonialokal – wir packen aus“

    Das Beeskower Museum wurde 1906 gegründet, um die Geschichte des Kreises Beeskow-Storkow in Brandenburg zu erzählen. Heute befinden sich in der Sammlung aber auch Objekte aus dem Norden Europas, dem Südpazifik und aus Afrika. Die meisten von ihnen stammen aus Namibia, der ehemaligen Kolonie „Deutsch-Südwestafrika“. Das wirft Fragen auf: Wie kamen diese Gegenstände ins Beeskower Museum Oder-Spree? Was haben sie mit Großwildjagd, dem Verschwinden sorbischer Ortsnamen, einem verschollenen Australienforscher, der Entnazifizierung in einer kleinen Stadt und den Kolonialwarenläden in den Dörfern zu tun? Und wie gehen wir heute damit um, wenn wir Objekte wie diese in unseren Sammlungen entdecken? Erstmals zeigt das Museum Oder-Spree diesen Bestand an ethnologischen Objekten. Das Ausstellungskonzept des Fachgebiets Visuelle Kommunikation skizziert, was über ihre Herkunft und ihren Weg nach Beeskow bislang in Erfahrung gebracht werden konnte und zeigt, wie sich globale Verwerfungen in lokalen Kontexten niederschlagen. Eröffnet wird die Ausstellung u.a. durch die Rektorin Dr. Angelika Richter am 13. April 2024 um 15 Uhr auf der Burg Beeskow. Sie entstand als Kooperation des Museums Oder-Spree, Beeskow mit dem Museumsverband des Landes Brandenburg e.V. und dem studio mut.und.anmut der weißensee kunsthochschule berlin und ist bis Ende Dezember zu sehen. 


    Web: https://www.burg-beeskow.de/ausstellungen/sonderausstellungen/kolonialokal


  • 2024-07-19 12:00:00
    [Termine]

    Rundgang – Tage der offenen Tür 2024

    Am 20. und 21. Juli öffnet die weißensee kunsthochschule berlin für den „Rundgang – Tage der offenen Tür“ ihre Ateliers, Werkstätten und Labore und gibt auf rund 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche Einblicke in die Arbeits- und Forschungsprozesse der Nachwuchskünstler_innen und -designer_innen.
    Studierende der Fachgebiete Bildhauerei, Bühnen- und Kostümbild, Malerei, Mode-Design, Produkt-Design, Textil- und Flächen-Design, Visuelle Kommunikation und Künstlerische Gestalterische Grundlagen sowie der Masterstudiengänge Raumstrategien und Kunsttherapie präsentieren beim "Rundgang" ihre Arbeiten des Studienjahrs 2023/2024. Zeitgleich stellen mehr als 40 Absolvent_innen der Fachgebiete Bildhauerei und Malerei ihre Abschlussarbeiten in der Adlerhalle im Dragonerareal in Kreuzberg aus.

    Rundgang
    Zentrale Ausstellung aller Fachgebiete
    weißensee kunsthochschule berlin
    Bühringstraße 20, 13086 Berlin
    Sa.–So., 20.–21. Juli 2023,12–20 Uhr

    Zentrale Abschlussausstellung der Bildhauerei und Malerei:
    "Nichts ist unmöglich"
    Adlerhalle im Dragonerareal
    Mehringdamm 20
    10961 Berlin
    18.07 - 21.07.2024
    Vernissage: 18.07.2024 von 18-22 Uhr
    Öffnungszeiten: 19.07 - 21.07 von 12-20 Uhr


hCalendar