TEST - Künstlerische_r Mitarbeiter_in greenlab

 

An der weißensee kunsthochschule berlin ist zum 01.01.2024 folgende (0,75) Stelle befristet bis zum 31.12.2026 zu besetzen:

Künstlerische_r Mitarbeiter_in im fachgebietsübergreifenden Forschungs- und Lehrschwerpunkt
greenlab – Labor für nachhaltige Designstrategien
Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen
(Lehrverpflichtung: 6,75 Semesterwochenstunden)

Kennzahl: 7/2023

Die weißensee kunsthochschule berlin ist eine staatliche Kunsthochschule des Landes Berlin mit ca. 850 Studierenden in künstlerischen und gestalterischen Studiengängen, einem gemeinsamen Grundstudium und hochschuloffenen Werkstätten.

Die Position ist finanziert durch das Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre (BCP). Mit dem Programm wird die Förderung von Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen beabsichtigt. Die Position dient der gestalterisch-wissenschaftlichen Unterstützung und inhaltlichen Bearbeitung der greenlab-Projekte mit dem Schwerpunkt „Nachhaltigkeit, Material, regionale Entwicklung“.

Das fachgebietsübergreifende Labor greenlab an der weißensee kunsthochschule berlin vernetzt Hochschulprojekte mit praxisorientierter Forschung und Industrie mit dem Ziel, innovative Konzepte für nachhaltige und umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen zu inspirieren und entwickeln. In dieser forschungsorientierten Zusammenarbeit sollen nachhaltige Designmethoden und -Strategien angewandt werden, um neue Konzepte und Antworten auf ökologische, gesellschaftliche und kulturelle Fragestellungen zu entwickeln und umzusetzen.

Aufgabengebiet:
Konzeptuelle Planung und Umsetzung der Entwurfsprojekte. Mit-Kuration und Organisation von Symposien, Ausstellungen und Präsentationen, Öffentlichkeitsarbeit. Mitarbeit in der Lehre für die Betreuung von den greenlab-Projekten sowie Unterstützung der Studierenden der Fachgebiete Produkt-Design, Visuelle Kommunikation und Textil- und Flächendesign zum Themenkomplex nachhaltige Materialien, Prozesse und Technologien sowie regionale Entwicklung durch Design. Projektdokumentation (Print und online), Erstellen von Berichten, Präsentationen. Mitarbeit bei Networkmeetings und Workshops mit Projektpartner_innen sowie Studierenden. Inhaltliche Mitwirkung bei der Konzeption, Formulierung und Beantragung weiterer Lehr- und Forschungsprojekte. Auseinandersetzung mit Positionen des Ökofeminismus und Ideen der feministischen Ökonomie und Care Economy wird dabei eine wesentliche Rolle spielen.

Anforderungen:
Abgeschlossenes künstlerisches Hochschulstudium im Bereich Design mit besonderem Interesse und Erfahrungen in Bereichen bio-basierte Werkstoffe, Kreislaufwirtschaft und regionale Entwicklung, Social Design sowie sozial verantworteter Gestaltung und Genderperspektiven. Die Praktische Erfahrungen in handwerklichen und computergestützten Designtechnologien im Zusammenhang mit Entwurf und Umsetzung werden erwartet. Auch praktische Erfahrungen im Bereich Designforschung sowie visionäres Denken und die Fähigkeit zu methodischem und systematischem Arbeiten in Verbindung mit professioneller Präsentationstechnik (in Wort, Schrift und Bild) werden vorausgesehen. Fähigkeiten designforschungsbezogene Texte, Berichte und Anträge zu formulieren und zu schreiben sind notwendig. Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (Wort und Schrift) werden erwartet.

Wir suchen eine Person, die aktiv an einer inklusiven und diskriminierungssensiblen Lehr- und Forschungssituation an der weißensee kunsthochschule berlin mitwirken will.

Unser Angebot:

  • eine interessante, abwechslungsreiche Tätigkeit im spannenden und dynamischen Umfeld künstlerischer Hochschulen mit Zugang zu vielfältigen künstlerischen Veranstaltungen

  • kollegiale Arbeitsatmosphäre und Teamarbeit inmitten eines schönen grünen Campus

  • eine befristete Stelle im Gemeinwohlinteresse mit den Vorteilen des öffentlichen Dienstes

  • Fortbildungsangebote, zusätzliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen

  • flexible Arbeitszeiten, 30 Tage Urlaub pro Jahr, zusätzlich frei am 24.12. und 31.12.

  • Jahressonderzahlung nach TV-L Berliner Hochschulen

Die weißensee kunsthochschule berlin bekennt sich zu einem chancengerechten und diskriminierungsarmen Lehr- und Arbeitsumfeld und wirkt auf den Abbau struktureller Barrieren hin (wie z.B. physische, sprachliche, rassistische, genderspezifische, altersbedingte, heteronormative und weitere). Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensweisen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, Schwarzen Menschen und/oder People of Color sind ausdrücklich erwünscht. Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte ggfs. Nachweis beifügen).

Eine Erhöhung des Frauenanteils durch die Einstellung und Förderung von Frauen insbesondere in Leitungspositionen und in Bereichen, in denen diese unterrepräsentiert sind, wird angestrebt, unter besonderer Berücksichtigung des Gender Mainstreaming.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen. Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir und bitten hiervon abzusehen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 02.11.2023 unter Angabe der Kennzahl per Email als ein PDF-Dokument (max. 12 MB) an: bewerbung-greenlab@kh-berlin.de.

Für Fragen steht Ihnen Julia Rogge unter Telefon: 030 47705-244 gerne zur Verfügung.

Hinweis: Für den Fall, dass Sie zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden, möchten wir Sie hiermit bereits darum bitten, sich dafür den 14. und 15.11.2023 vorzumerken.

§ 100 Berliner Hochschulgesetz

Einstellungsvoraussetzungen für Professor_innen